Aufgaben/Ziele

Kann uns zum Vaterland die Fremde werden? (Johann Wolfgang von Goethe)

Iphigenie auf Tauris I, 2. (Iphigenie)

Das Thema Integration ist mit der großen Zahl von Zuwanderung von Geflüchteten in den letzten Jahren verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt und  seit November 2016 mit der Einrichtung des Integrationsbüros in der Marktstr. 24 im Herzen der Innenstadt sichtbar in unserer Stadt verankert.

In Giengen leben ca. 3.600 ausländische Mitbürger. Neben den geflüchteten Menschen, die oft wegen Kriegen und Verfolgung ihre Heimat verlassen mussten, kommen aber auch andere Migranten zu uns nach Giengen. Alljährlich hat das Ausländeramt den Zuzug von ca. 650 neuen Mitbürgern mit Nicht-Deutscher-Staatsbürgerschaft  und ca. 550 Deutscher Staatsbürgerschaft verzeichnet.

Allen diesen Menschen weist das Integrationsbüro mit verschiedenen Angeboten den Weg in unsere Gemeinschaft und damit in eine neue Heimat.

Dabei versteht sich das Integrationsbüro als zentrale Anlaufstelle für die Menschen und für alle Themenbereiche rund um das Stichwort Integration.

Der  Informations- und Wissenstransfer wird durch ein breites Netzwerk aus vielen Partnern gepflegt.

Durch den regelmäßigen Kontakt mit allen am Integrationsprozess beteiligten Stellen aus Verwaltung und Sozialfürsorge sowie den Bildungseinrichtungen bestehen für Fragestellungen aller Art Wege zu den verschiedensten Netzwerkpartnern.

Die täglichen Fragestellungen und Angebote im Integrationsbüro sind so vielfältig  wie die Menschen, mit denen wir Kontakt pflegen und an die wir uns mit unserer Arbeit wenden. Es ist jeden Tag neu und spannend.

Unser Ziel ist, dass unsere städtische Gemeinschaft in einer Atmosphäre des achtsamen Miteinanders  und in der wechselseitigen Achtung lebt. Respekt und gegenseitige Rücksichtnahme sollen eine Teilhabe in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens ermöglichen. Jeder Einzelne kann eine neue Heimat finden.

Das Integrationsbüro steht allen Bürgern offen!  Bei Anregungen und Fragen, Wünschen und Ideen oder auch Problemen und Sorgen kann jederzeit ein Gesprächstermin vereinbart werden.

Ansprechpartnerin:

Christina Augustin
Stadt Giengen an der Brenz
Beauftragte für Integration
Amt für Bildung und Soziales
Marktstr. 24
89537 Giengen an der Brenz

Telefon:    07322/9568949
E-Mail:     christina.augustin@giengen.de
Internet:    www.giengen.de

Bürozeiten:
Di 9.00 -13.00 Uhr , Mi 14.00 – 18.00 Uhr, Do 9.00 – 13.00 und 14.00 – 18.00 Uhr